Selbstverteidigung für Mädchen

Das Jugendbildungswerk des Hochtaunuskreises veranstaltete in Kooperation mit dem Jugendzentrum Grävenwiesbach in den Sommerferien einen Selbstverteidigungskurs für Mädchen im Alter von 14 bis 17 Jahren. Der Workshop fand im Jugendbildungswerk im Bahnhof Usingen statt.

 

Andrea Rees, eine Kampfkunstspezialistin, leitete den Selbstverteidigungsworkshop mit dem Hauptziel, die Teilnehmerinnen zu schulen, wie man Gefahrensituationen erkennt, sich diesen entzieht und welche Möglichkeiten zur Selbstverteidigung zur Verfügung stehen. Neben verschiedenen Techniken zur Verteidigung wurde mit Gestik, Mimik und Stimmeinsatz gearbeitet.

 

Die verbale Verteidigung beinhaltet die Fähigkeit, einen festen Standpunkt und einen festen Willen gegenüber jedem Angreifer zu vertreten. Ein deutliches und mit Nachdruck gesagtes „Nein“ und die dazugehörige richtige Gestik ist die erste Form der Abwehr gegen einen körperlichen Angriff.

 

Insgesamt erlernten die Mädchen fünf Basistechniken, die sich im Bewegungsprinzip ähneln. Dadurch lässt ich einfach und kreativ eine Verteidigung entwickeln, ohne Angst haben zu müssen, die Technik zu vergessen. Durch die Ähnlichkeit und Übereinstimmung der Bewegungsmuster der erlernten Technik lässt sich einfach, kreativ eine Verteidigung entwickeln, ohne Angst haben zu müssen, die Technik zu vergessen.

 

Frau Rees wurde von einer Schülerin und einem Schüler ihrer Kampfkunstschuleunterstützt. So hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, das Erlernte an Profis auch auszuprobieren und zu erfahren, dass sie durchaus in der Lage sind, sich gegen Gewalt zur Wehr zu setzen.

 

Trotz des ernsten Themas wurde beim Trainingviel gelacht und die Mädchen hatten sichtlich Spaß daran, sowohl körperliche, als auch mentale Stärke zu beweisen und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Wir werden auf jeden Fall wieder solch einen wichtigen Kurs für Mädchen aus dem Hochtaunuskreis bei uns im Jugendbildungswerk anbieten. (Anja Frieda Drescher-Parré)

 

HIER könnt ihr einige Fotos vom Seminar sehen :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0